THW Tübingen bei großer Personensuchübung in Hägnach

Insgesamt 13 Helfer des THW-Ortsverbandes Tübingen nahmen am Freitag, den 17. Oktober 2014, an einer gemeinsamen Personensuchübung des Bundesverbandes der Rettungshunde (BRH), des THW Tübingen, des DRK Rottenburg und der Polizeihundestaffel Tübingen teil. Ziel der organisationsübergreifenden Aktion war eine möglichst realistische Übung zur Suche und Rettung von Personen, in Kombination mit einer tiefergehenden Einstudierung der notwendigen Führungsstrukturen.

Der THW Zugtrupp Tübingen übernahm Einsatzleitung und richtete eine Führungsstelle ein, von der aus die Einsatzkräfte koordiniert wurden.

ZugtruppDer Tag begann am Freitag Nachmittag gegen 16 Uhr: Der Tübinger THW Zugtrupp, die Gruppenführerin des BRH Rottenburg sowie der Gruppenführer der Tübinger Fachgruppe Ortung trafen sich im THW Ortsverband Tübingen und brachen anschließend Richtung Steinbruch Hägnach auf. Auf dem Weg nahmen sie die Verletztendarsteller (Tübinger Medizinstudenten) auf.

Im Steinbruch angekommen wurden die Verletztendarsteller gemäß ihrer angenommenen Verletzungen realistisch geschminkt und an verschiedenen, mitunter schwer zugänglichen Punkten des Übungsgeländes versteckt.
Die eigentliche Übung begann gegen 18 Uhr: Neben der Tübinger Fachgruppe Ortung wurden nun auch die Tübinger Bergungshelfer und der BRH alarmiert. Etwa eine Stunde später trafen die geannten Gruppen auf dem Übungsgelände ein. Im Anschluss an eine kurze Lageeinweisung begann für die Rettungshundeteams die Suche. Gleichzeitig wurde das DRK Rottenburg alarmiert. Die Hundestaffel der Polizei rundete das Einsatzbild ab.

Nach und nach fanden die eingesetzten Rettungshundeteams die versteckten Verletztendarsteller, die dann wiederum von den Einsatzkräften des DRK versorgt und betreut wurden.

Gegen 22 Uhr konnte die Übung erfolgreich beendet und mit einer gemeinsamen Nachbesprechung abgeschlossen werden.

Das THW Tübingen bedankt sich herzlich bei den Verletztendarstellern für Ihre Hilfsbereitschaft (und Ausdauer) sowie bei allen beteiligten Organisationen für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.